Neben Kaffee ist Tee vermutlich das beliebteste Heißgetränk, wobei es Tee in unzähligen Sorten gibt. So ist beispielsweise schwarzer, grüner, weißer oder gelber Tee genauso erhältlich wie Kräuter- oder Früchtetee. Angeboten wird Tee dabei entweder als lose Ware, die aufgossen oder aus der eine Essenz zubereitet wird, oder in Form von vorportionierten Teebeuteln. Zudem gibt es teeähnliche Getränke in Pulverform. Je nach Region, Tradition und natürlich Geschmack wird Tee verschieden getrunken.

Während die einen beispielsweise mit normalen Zucker süßen, verwenden andere Kandiszucker, braunen Zucker oder Honig und während die einen ihren Tee pur genießen, verfeinern andere ihren Tee mit diversen Gewürzen, Zitrone, Sahne oder Milch. Nun ist es nicht ganz so einfach, schwarzen oder grünen Tee selber zu machen, was allein schon daran liegt, dass die dafür benötigten Teepflanzen hierzulande nicht heimisch sind. Aus Kräutern, Früchten und Gewürzen hingegen lässt sich durchaus Tee selber machen. Die meisten dürften in diesem Zusammenhang an Pfefferminztee denken, für den einfach frische Minze mit Wasser überbrüht wird, etwa so wie hier:

Einige weitere Rezepte für Tee zum Selbermachen werden im Folgenden vorgestellt.

1. Apfel- oder Früchtetee selber machen

Für einen Apfeltee werden zunächst getrocknete Apfelscheiben oder Apfelschalen benötigt. Dafür werden die Äpfel gewaschen und nachdem das Kerngehäuse entfernt ist, in etwa 0,5cm dicke Scheiben geschnitten. Genauso können aber auch Apfelschalen verwendet werden, beispielsweise wenn Äpfel anderweitig verwendet werden. Die Apfelscheiben oder -schalen werden nun auf einen Faden aufgefädelt und getrocknet. Möglich ist aber auch, die Früchte auf Küchenpapier auszubreiten und über der Heizung zu trocknen, was nebenbei für einen herrlichen Duft sorgt. Außerdem können die Früchte auch bei 50 Grad im Backofen getrocknet werden.

Nach dem Trocknen können die Scheiben oder Schalen im Ganzen belassen werden, besser ist jedoch, sie in kleine Stücke zu schneiden. Das Kleinschneiden geht übrigens mit einer Schere am einfachsten. Aufbewahrt werden die Apfelstücke dann in einer Dose oder einem Glasgefäß und idealerweise im Kühlschrank, denn hier bleibt das Aroma am besten erhalten. Um Tee zuzubereiten, werden die Apfelstücke mit Wasser überbrüht und sollten dann etwa zehn Minuten lang ziehen.

Wer nicht nur Apfel-, sondern eine Früchteteemischung zubereiten möchte, kann unterschiedliche Obststorten miteinander kombinieren. Eine mögliche Variante wäre beispielsweise eine Mischung aus getrockneten Zitronen, Limetten, Äpfeln, Ananas, Banane und Kiwi. Für eine Tasse Tee werden etwa dann zwei Teelöffel der Mischung mit Wasser überbrüht.

 

2. Erkältungstee selber machen

Für eine Teemischung, die nicht nur gut schmeckt, sondern sich auch bei Erkältungen bewährt hat, werden Thymian, Salbeiblätter und Kamillenblüten zu gleichen Teilen miteinander vermischt. Um einen Tee zuzubereiten, werden die getrockneten Kräuter in ein Teeei gegeben. Das Teeei wird dann in eine Tasse gehängt, die mit kochend heißem Wasser aufgefüllt und für zehn Minuten mit einer Untertasse zudeckt wird. Wer kein Teeei hat, kann die Kräuter auch direkt in eine Tasse oder eine Kanne geben und den Tee später durch ein Sieb filtern. Um den Tee zu süßen, wird Honig verwendet.

 

3. Ingwertee selber machen

Ingwertee ist ein echtes Multitalent. So schmeckt Ingwertee nicht nur gut, sondern belebt, wärmt von innen und ist ein bewährtes Mittel bei Erkältungen, Magenproblemen und Übelkeit. Für eine Tasse Ingwertee wird ein etwa 1,5cm großes Stück der Knolle geschält und in Scheiben geschnitten. Anschließend wird der Ingwer mit kochendem Wasser überbrüht. Wer möchte, kann außerdem einen klein geschnittenen Apfel, ein Stück Zimtstange oder etwas Pfeffer zum Ingwer geben. Wenn der Tee auf Trinktemperatur abgekühlt ist, kann er mit einigen Spritzern frisch gepressten Zitronensaft verfeinert und etwas Honig gesüßt werden.

 

4. Apfel-Kräutertee selber machen

Für einen Tee, der vor allem bei Erkältungen hilft und sowohl kalt als auch warm getrunken werden kann, werden zuerst vier große Äpfel gewaschen und vom Kerngehäuse befreit. Dann werden die Äpfel mit Schale gewürfelt und zusammen mit einer Zimtstange in eine Kanne gegeben. Außerdem werden etwas Fenchel und etwas Anis hinzugefügt. Dann werden die Apfelstücke mit dem Saft von zwei Zitronen und einem Liter kochendem Wasser übergossen. Der Sud muss nun eine Stunde lang ziehen. Danach wird der Tee durch ein Sieb gegossen und bei Bedarf mit etwas Honig gesüßt.

Kochquiz

Kochquiz jetzt starten

Thema: Tee selber machen