DIY Wandregal: Bauanleitung für einen variablen Hingucker

Anleitung für DIY Wandregal
Wir zeigen Dir, wie Du kinderleicht ein echt pfiffiges Regal selber bauen kannst.

Mit einem selbst gebauten Wandregal schaffst Du einerseits praktischen Stauraum. Andererseits sorgst Du für Ordnung. Denn je nach dem, in welchem Raum Dein Regal hängt, finden Bücher, Aktenordner, Geschirr, Kosmetika oder Deko und Kleinkram ihren Platz. Wir zeigen Dir in dieser Anleitung ein Wandregal, bei dem Du die Regalböden nicht nur beliebig anordnen, sondern jederzeit verändern kannst. So bekommt das Regal im Handumdrehen eine komplett neue Optik. Und das Beste ist: Das DIY Wandregal ist so einfach konstruiert, dass es jeder nachbauen kann.

Ob Bücherregal, Wandregal im Badezimmer, Ablage in der Küche, Raumteiler im Wohnzimmer oder Stauraum im Flur: Regale sind echte Multitalente. Es gibt kaum Möbel, die ähnlich vielseitig einsetzbar sind.

Baust Du Dein Regal selbst, kannst Du die Größe an Deinen Bedarf und den vorhandenen Platz anpassen. Und nebenbei entsteht ein echtes Unikat, das außer Dir niemand hat.

Dabei gibt es unzählige Ideen für Regale. So kannst Du zum Beispiel ein einfaches Holzbrett nehmen und mit Winkeln oder Stützen an die Wand schrauben. Genauso kannst Du eine Europalette zersägen und die schmalen Teile zum Regal umfunktionieren.

Oder nimmst alte Bretter, bohrst Löcher hinein und verbindest sie mit einem Seil. Hast Du Weinkisten, kannst Du sie zum Wandregal arrangieren. Sogar Eimer aus Plastik oder Metall kannst Du als stylisches Regal an die Wand schrauben.

Im Sinne von Upcycling kannst Du aus einem alten Stuhl ein cooles Designer-Regal basteln. Dazu musst Du nur die Beine absägen und anschließend die Sitzfläche samt Rückenlehne an die Wand schrauben.

Und noch eine andere Möglichkeit, wie Du das Projekt DIY Wandregal umsetzen kannst, stellen wir Dir in dieser Bauanleitung vor.

Die Materialien für das DIY Wandregal

Du kannst das Wandregal im Prinzip in jeder beliebigen Größe bauen. Genauso kannst Du zwei oder mehr Regale anfertigen und nebeneinander aufhängen.

In unserer Anleitung bauen wir das Wandregal mit einer 105 x 70 cm großen Rückwand und vier Ebenen mit unterschiedlich breiten Regalböden. Das ist aber nur eine Anregung. Soll Dein DIY Wandregal andere Maße haben, passe die Liste einfach entsprechend an.

Besucher lasen auch👉  DIY Kleiderstange: Einfach, stabil und chic

Für ein Regal in unserem Format brauchst Du:

  • 1 Multiplexplatte, 105 x 70 x 2 cm
  • 8 Holzlatten, 70 x 3,7 x 1,7 cm
  • 1 gehobeltes Holzbrett, 250 x 10 x 2,7 cm
  • 40 Schrauben, 4 x 35 mm
  • 9 Schrauben mit passenden Dübeln für die Befestigung an der Wand
  • Holzlack nach Wunsch

An Werkzeugen und Hilfsmitteln kommen die Säge, der Akkuschrauber, Schleifpapier, Zollstock, Bleistift, zwei Schraubzwingen und die Wasserwaage zum Einsatz.

Die Bauanleitung für das DIY Wandregal

Unser DIY Wandregal ist ganz einfach konstruiert. Auch wenn Du kein geübter Heimwerker bist, kannst Du es problemlos nachbauen. Doch die simple Bauart führt nicht dazu, dass das Regal langweilig ist. Ganz im Gegenteil: Der Clou ist nämlich ein Schienensystem, durch das Du die Regalböden verschieben und immer wieder neu anordnen kannst.

Also, legen wir los!

1. Schritt: die Bretter und die Latten zusägen

Zunächst musst Du festlegen, wie groß Dein DIY Wandregal werden soll. Im Baumarkt und im Holzfachhandel bekommst Du Multiplexplatten in verschiedenen Formaten. Ist da schon das Richtige dabei, musst Du die Rückwand nicht mehr zusägen. Ansonsten kannst Du Dir die Platte im Laden auf Dein Wunschmaß zuschneiden lassen. Oder Du machst das Zuhause selbst.

Auf die Rückwand werden später Latten geschraubt. Sie ergeben das Schienensystem. Die Latten sägst Du auf die Breite Deiner Rückwand zu. In unserem Fall sind die Latten 70 cm lang, weil die Rückwand 70 cm breit ist.

Dann fehlen noch die Regalbretter. Hier kannst Du die Breite selbst bestimmen und Dein Wandregal dadurch individuell gestalten. Die Böden sägst Du aus dem Holzbrett zu. Wir haben für unser Regal einen 70 cm breiten Boden verwendet. Dazu kamen dann noch ein 50 cm, ein 30 cm und drei 20 cm breite Böden.

Besucher lasen auch👉  Bauanleitung Hundehütte: Ein einfacher Bauplan

Hast Du alle Hölzer zugeschnitten, solltest Du die Schnittkanten sorgfältig mit Schleifpapier glätten.

2. Schritt: die Hölzer lackieren

Wenn Du möchtest, kannst Du Dein DIY Wandregal jetzt farbig gestalten. Dazu kannst Du zum Beispiel die Rückwand und die Leisten in einer Farbe Deiner Wahl lackieren. Belässt Du die Regalbretter in der Holzoptik, ergibt sich ein schöner Kontrast. Es geht aber auch andersherum, also indem Du die Böden lackierst und dafür die Rückwand samt Leisten als Hölzer belässt.

Möchtest Du den Holz-Look komplett beibehalten, kannst Du die Hölzer mit einem transparenten Holzlack überziehen. Dadurch sind sie versiegelt und Du kannst das DIY Wandregal später auch mal feucht abwischen.

3. Schritt: die Latten vorbohren

Grafik 1 zu Anleitung RegalIst die Lackierung gut getrocknet, bereitest Du die Leisten für das Schienensystem vor. Die Löcher für die Verschraubung solltest Du unbedingt vorbohren. Sonst kann es passieren, dass die Latten reißen.

Markiere Dir mit dem Bleistift auf einer Holzleiste fünf Bohrlöcher. Die beiden äußeren Löcher setzt Du mit 10 cm Abstand zu den Seitenkanten, die drei anderen Löcher mit jeweils 15 cm Abstand zueinander. Mit dem Holzbohrer kannst Du die fünf Löcher nun bohren.

Diese Leiste kannst Du anschließend als Bohrschablone für die anderen Latten nehmen. So musst Du die Löcher nicht jedes Mal neu ausmessen.

4. Schritt: die Leisten mit der Rückwand verschrauben

Grafik 2 DIY RegalJetzt kannst Du die Holzlatten mit der Rückwand vom DIY Wandregal verschrauben. Ob Du die Leisten gleichmäßig auf der Rückwand anordnest oder zwischen den Regalböden unterschiedliche Abstände wählst, bleibt Deinem Geschmack überlassen. Wichtig ist nur, dass Du jeweils zwei Latten so montierst, dass später das Regalbrett gerade so dazwischen geschoben werden kann.

Am besten beginnst Du am unteren Rand Deiner Rückwand. Hier schraubst Du die erste Leiste bündig fest. Anschließend kannst Du ein Regalbrett auf die Leiste legen, die zweite Latte oben drauf setzen und das Ganze mit Schraubzwingen fixieren. Auf diese Weise hast Du automatisch den richtigen Abstand und kannst die zweite Leiste ebenfalls verschrauben.

Besucher lasen auch👉  DIY Mouse Pad: Anleitung und Tipps zu geeigneten Materialien

Mit der gleichen Methode arbeitest Du Dich Schiene für Schiene nach oben, bis Du auch die restlichen Leisten an der Rückwand befestigt hast. Die Abstände zwischen den Schienen kannst entweder Du ausmessen oder ganz nach Gefühl und Augenmaß wählen.

5. Schritt: die Löcher für die Wandmontage bohren und das DIY Wandregal aufhängen

Damit aus Deinem DIY Regal ein Wandregal wird, muss es an die Wand. Dazu bohrst Du zuerst die Löcher in der Rückwand vor. Markiere mit dem Bleistift jeweils mittig zwischen den Schienen zwei Punkte mit 15 cm Abstand zum Rand und einen Punkt genau in der Mitte.

Nachdem Du die Löcher gebohrt hast, kannst Du das Regal an die Wand halten, mit der Wasserwaage gerade ausrichten und die Löcher auf die Wand übertragen.

Anschließend bohrst Du die Löcher in der Wand und steckst die Dübel hinein. Danach kannst Du Dein DIY Wandregal aufhängen. Bei diesem Schritt lässt Du Dir am besten von jemandem helfen. Denn das Regal festzuhalten und gleichzeitig anzuschrauben, geht alleine nicht so gut.

6. Schritt: die Regalböden einsetzen

3. Grafik WandregalNun fehlen noch die Regalböden. Dafür nimmst Du die zugeschnittenen Bretter und schiebst sie zwischen die Leisten.

Dabei kannst Du die Anordnung so wählen, wie es Dir am besten gefällt. Und weil die Böden nur eingeschoben sind, kannst Du sie jederzeit an eine andere Stelle rücken oder austauschen.

Tipp: Hast Du vom großen Holzbrett noch kleine Abschnitte übrig, kannst Du diese ruhig in das DIY Wandregal integrieren. Vielleicht reicht der Platz ja für eine Pflanze, einen Becher mit Stiften oder ein paar Bilder von der Familie.

Jedenfalls kannst Du das Regal jetzt einräumen und dekorieren – und damit ist Dein DIY Wandregal fertig!