Auch im Bereich der Schmuckmode gibt es einige klassische Motive und Muster, die ungeachtet aller Trends immer wieder zu sehen sind. Hierzu gehören neben Blüten und Kreuzen auch Herzen. Herzen stehen als Symbol für die Liebe und sind insbesondere bei Schmuckstücken beliebt, die als Geschenk zum Valentinstag, zum Muttertag oder auch nur so als kleine, liebevolle Geste zwischendurch überreicht werden. Nun gibt es Herzketten in allen möglichen Varianten, aus verschiedensten Materialien und in unterschiedlichsten Preisklassen fertig zu kaufen. Genauso ist es aber auch möglich, seine Herzkette selber zu machen. Eine Idee für eine solche Herzkette stellt die folgende Anleitung vor, bei der eine mit Herzen aus Fimo dekorierte Kette angefertigt wird.

Und wer zu der Herzkette noch einen witzigen Ring basteln möchte, findet vielleicht hier die passende Idee dazu:

Materialliste für die Herzkette

  • Schmuckdraht, dünnes Lederband, Kautschukschnur oder Baumwollfaden
  • Fimo in Rot und Orange
  • zwei Quetschperlen
  • Zahnstocher oder lange Nadel
  • Flachzange
  • Plätzchenausstecher in Herzform oder etwas Pappe oder Papier und ein Messer

 

Anleitung für die selbstgemachte Herzkette

1. Schritt: die Herzen anfertigen

a.) In dieser Anleitung wird die Herzkette Y-förmig angefertigt und mit 3 Herzen verziert. Das Herz in der Mitte der Kette ist dabei etwas größer, die beiden Herzen an den Endstücken sind etwas kleiner.

b.) Wer keine herzförmigen Ausstechformen für Plätzchen hat, fertigt sich zunächst Schablonen an. Dazu werden ein kleineres und ein größeres Herz auf etwas Pappe oder Papier aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten.

c.) Die Herzen selbst werden aus Fimo angefertigt. Damit die Herzen eine interessante Optik erhalten, werden sie aus Knetmasse in zwei Farben angefertigt. Die Basis bildet dabei die rote Knetmasse, die durchgeknetet und zu einer dünnen Platte ausgerollt wird. Anschließend werden kleine Stücke oder dünne Streifen aus orangefarbener Knetmasse auf der roten Platte verteilt und mithilfe von einem Nudelholz in die rote Masse gedrückt. Wer möchte, kann die beiden Knetmassen aber auch miteinander verkneten und dann erneut zu einer Platte ausrollen. Auf die Platte werden dann die beiden Herzschablonen gelegt. Das große Herz wird einmal ausgeschnitten, von den kleineren Herzen werden zwei Stück benötigt.

d.) Nun werden die Herzen noch mittels Nadel oder Zahnstocher mit Löchern versehen. Die Löcher sind notwendig, um die Herzen später auf die Kette auffädeln zu können. Das große Herz wird dabei mittig mit zwei untereinander liegenden Löchern versehen. Die kleinen Herzen werden jeweils vollständig von oben nach unten durchgestochen. Anschließend müssen die Herzen eine halbe Stunde lang bei 110 Grad im Backofen gebrannt werden.

 

Herzkette selber machen

 

2. Schritt: die Herzkette gestalten

Wenn die Knetmasse ausgehärtet und abgekühlt ist, kann die Herzkette fertig gestellt werden. Als Material für die Kette kommen unterschiedliche Materialien in Frage, beispielsweise Schmuckdraht, eine Lederschnur, ein Kautschukband oder auch ein Baumwollfaden. Das Material wird nun zu einer Schlaufe gelegt. Anschließend werden beide Enden durch die Löcher in dem großen Herz gefädelt. Dabei werden die beiden Enden von der Rückseite aus nach vorne durch das obere Loch geschoben und durch das untere Loch wieder zurück auf die Rückseite geführt. Dann wird das Herz in die gewünschte Position geschoben. Wer möchte, kann die Herz nun mit etwas Klebstoff fixieren. Wird das Herz nicht verklebt, bleibt es beweglich und die Länge der Kette dadurch variabel.

An den beiden herunterhängenden Enden werden nun die beiden kleineren Herzen angebracht, wofür die Herzen einfach aufgefädelt werden. Damit die Herzen nicht mehr herunterrutschen können, werden sie mit Quetschperlen gesichert. Dafür werden die Quetschperlen ebenfalls aufgefädelt, der Schmuckdraht oder das verwendete Material zu einer kleinen Schlaufe geformt und das Ende zurück durch die Quetschperlen geschoben. Anschließend werden die Quetschperlen mithilfe der Flachzange fest zusammengepresst. Zum Schluss werden die Herzen bis zur Quetschperle nach unten geschoben und die zurück gebogenen Drahtenden in dem jeweiligen Herz versteckt.

Thema: Herzkette selber machen