Ringe gehören zu den Schmuckstücken, die schon seit langer Zeit fester Bestandteil von Schmuckkollektionen sind. Zu den Ringen, die traditionell sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden, gehören Freundschafts- und Eheringe. Während daneben Frauen Ringe in allen erdenklichen Formen und aus den unterschiedlichsten Materialien tragen, spielen Ringe für Männer eine eher ungeordnete Rolle. Es gibt zwar die klassischen Siegelringe, die allerdings weniger als Zierde konzipiert sind, sondern vielmehr die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Stand oder einer bestimmten Gruppe symbolisieren. Ringe im Sinne von klassischem Schmuck hingegen haben sich im Bereich der alltäglichen Männermode erst in jüngerer Zeit zu einem zunehmend beliebten Accessoire entwickelt.

Und wer einen eher schlichten Perlenring ohne Blüte anfertigen möchte, findet vielleicht hier die passende Idee dazu:

ringe-selber-machenRinge aus Edelmetallen wie Gold und Silber werden traditionell geschmiedet oder mithilfe spezieller Gerätschaften gegossen. Bei beiden Varianten handelt es sich um Vorgehensweisen, die insgesamt eher anspruchsvoll sind und neben der technischen Ausstattung vor allem auch entsprechendes handwerkliches Können voraussetzen. Dennoch kann aber natürlich auch der Hobby-Bastler Ringe selber machen. Hierzu bietet der Hobby- und Bastlerbedarf eine breite Palette an unterschiedlichen Materialien, die verarbeitet werden können. So können beispielsweise verschiedene Zier- und Schmuckelemente auf Rohlinge für Ringe aufgeklebt werden. Daneben können die Ringe aus beispielsweise Holz, Silberdraht oder Fimo angefertigt werden. Eine weitere Variante besteht darin, den Ring aus Perlen zu gestalten und eine Idee hierfür stellt die folgende Anleitung vor.

Materialliste für einen selbstgebastelten Ring aus Perlen

  • kleine Perlen
  • dünner Schmuckdraht
  • Ringrohling nach Wunsch

 

Anleitung für den Perlenring zum selber machen

In dieser Anleitung wird ein Ring mit einer Blüte als Zierelement angefertigt und die Bastelarbeit beginnt auch mit der Anfertigung dieser Blüte.

 

1.) Zunächst wird ein langes Stück Draht abgeschnitten, auf das fünf Perlen aufgezogen werden.

 

2.) Die fünf Perlen werden nun in die Mitte des Drahtes geschoben und zu einem Ring geschlossen. Dafür wird ein Ende des Drahtes noch einmal durch alle Perlen geführt. Dadurch schließen sich die fünf Perlen zu einem Ring und der Draht liegt nun an dieser Stelle doppelt.

 

3.) Nun werden über die beiden Drähte sieben Perlen geschoben. Anschließend werden die beiden Drahtenden durch die nächste Perle in dem zuvor gearbeiteten Ring geführt. Der Draht wird leicht angezogen, wodurch sich die sieben Perlen zu einer Schlaufe zusammenziehen, die eines der Blütenblätter bildet.

 

4.) Als nächstes werden wieder sieben Perlen auf beide Drähte aufgefädelt und die Drähte dann durch die nächste Perle im Ring geschoben. Nach dem Anspannen des Drahtes ist das zweite Blütenblatt fertig und auf diese Weise geht es nun weiter, bis auch die drei verbliebenen Perlen des Ringes umarbeitet sind. Zum Abschluss werden die beiden Drahtenden noch einmal durch die erste Perle in dem Ring gefädelt und damit ist die Perlenblüte fertig.

 

Ringe selber machen

 

5.) Um den Ring nun fertig zu stellen, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können die überstehenden Drähte miteinander verzwirbelt und abgeschnitten werden. Die gekürzten Drahtenden werden dann in den benachbarten Perlen versteckt und die Blüte wird auf einen Ringrohling aufgeklebt. Zum anderen kann auch der Ringteil aus Perlen angefertigt werden. Dazu werden weitere Perlen über beide Drähte geschoben, bis die Perlenreihe die benötigte Länge erreicht hat. Dann werden die beiden Drahtenden durch eine Perle der Blüte geschoben, verwirbelt, gekürzt und in den benachbarten Perlen versteckt.

Thema: Ringe selber machen

 

Eine Idee für selbstgemachte Trauringe

Für diese sehr kostengünstigen Trauringe werden folgende Materialien benötigt:

  • 1 einfache, dünne Kette, beispielsweise eine ausgemusterte Halskette oder ein beschädigtes Armband
  • ganz schlichte Ringe; alternativ können auch Rohlinge für Ringe aus dem Bastelbedarf verwendet werden
  • Heißklebepistole
  • Flachzange
  • Seitenschneider

 

Trauringe selber machen

 

Zuerst werden die Kette oder das Armband in zwei Stücke zerschnitten, zudem werden die Verschlüsse entfernt. Die Kettenstücke müssen dabei so lang sein, dass sie später einmal um dem Ring gelegt werden können. Nun wird jeweils mittig auf den Ketten ein einfacher Knoten gebunden. Der Knoten symbolisiert dabei die feste Verbindung. Die Enden der Ketten werden anschließend zusammengeklebt und mithilfe der Flachzange fest zusammengepresst, so dass sich das verknotete Band nicht mehr lösen kann. Mithilfe von Heißkleber werden die Ketten dann auf den Ringen angebracht und damit sind die selbstgebastelten Trauringe auch schon fertig.

Thema: Trauringe selber machen

 

Anleitung: so werden Hochzeitsringe aus Perlen gemacht

  • Für Hochzeitsringe aus Perlen werden prinzipiell lediglich Perlen und dünner Schmuckdraht benötigt. Hergestellt werden die Ringe dann wie folgt:
  • Für den ersten Ring wird ein Stück Schmuckdraht abgeschnitten. Auf diesen Draht werden drei Perlen aufgefädelt und bis in die Mitte des Drahtes geschoben.
  • Als nächstes werden auf einem Ende des Drahtes drei weitere Perlen aufgenommen.
  • Jetzt wird das gegenüberliegende Ende des Drahtes ebenfalls durch die eben aufgenommenen Perlen gefädelt.
  • Die beiden Drahtenden werden anschließend so weit gezogen und gespannt, bis die sechs Perlen genau untereinander liegen.
  • Nach diesem Schema wird nun weitergearbeitet, bis die benötigte Länge erreicht ist. Das bedeutet, es werden immer erst drei Perlen auf ein Drahtende aufgefädelt, dann wird das andere Drahtende ebenfalls durch diese Perlen geschoben und danach werden die aufgereihten Perlen zusammengezogen. Wer den Ring breiter oder schmaler gestalten möchte, kann die Anzahl der Perlen aber selbstverständlich variieren.
  • Hochzeitsringe selber machen
  • Wenn die benötigte Länge erreicht ist, wird die Arbeit zu einem Ring geschlossen. Dazu werden die beiden Drahtenden gegenläufig durch die erste Perlengruppe geschoben. Der rechte Draht wird also von rechts nach links und der linke Draht von links nach rechts durch die Perlen, die als erstes aufgefädelt wurden, geführt.
  • Zum Schluss werden die überstehenden Drähte verzwirbelt, gekürzt und die Enden in den benachbarten Perlen versteckt.

Thema: Hochzeitsringe selber machen

 

Anleitung: schöne schlichte Eheringe selber machen

Für selbstgemachte Eheringe aus Edelstahl werden benötigt:

  • Edelstahlrohre in den Durchmessern, die den beiden Ringgrößen entsprechen
  • Rohrschneider oder Säge mit Metallsägeblatt
  • feine Metallfeile und feines Schleifpapier zum Entgraten der Schnittkanten
  • Metallkleber
  • Zierelemente wie kleine Steinchen oder Stifte aus Gold oder Kupfer nach Wunsch
Eheringe selber machen

1.) Zunächst werden die eigentlichen Ringe angefertigt. Dafür werden von den beiden Edelstahlrohren Ringe in der gewünschten Breite abgeschnitten. Dies gelingt am einfachsten mit einem Rohrschneider, alternativ erfüllt aber auch eine Säge mit Metallsägeblatt die gleiche Funktion.

2.) Als nächstes müssen die Schnittkanten sorgfältig entgratet werden. Hier ist tatsächlich eine sorgfältige und gründliche Arbeitsweise notwendig, denn ansonsten könnte es durch die Schnittkanten zu schmerzhaften Verletzungen kommen. Um die Schnittkanten zu entgraten, wird zuerst mit einer feinen Metallfeile gearbeitet, die auch als Schlüsselfeile bezeichnet wird. Feine Nacharbeiten können zusätzlich mit Schleifpapier durchgeführt werden.

3.) Sind die Rohlinge fertig, beginnt das Gestalten der Eheringe. Hier sind der Kreativität und Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt, so dass jedes Ehepaar seine Ideen so umsetzen kann, wie es das möchte. Eine eher klassische Variante würde beispielsweise darin bestehen, den Ring der Braut mit einem oder mehreren kleinen Steinchen zu versehen und den Ring des Bräutigams ganz schlicht zu belassen. Eine andere Möglichkeit kann sein, einen dünnen Stift aus Gold mittig auf der Vorderseite der Ringe zu platzieren. Daneben können auch unterschiedliche Materialien miteinander kombiniert werden, etwa indem Stifte aus Gold und Kupfer über Kreuz auf den Ringen platziert und der Ring der Braut zusätzlich mit kleinen Steinchen besetzt wird.

Thema: Eheringe selber machen