Während Schmuck für Frauen nahezu selbstverständlich ist und in allen nur erdenklichen Varianten getragen wird, hat es Schmuck für Herren deutlich schwerer. Es gibt zwar einige Schmuckstücke für den Herrn, die seit Alters her beliebt sind und insbesondere bei bestimmten Anlässen ein Outfit erst richtig komplett machen. Zu diesen Schmuckstücken gehören neben dem Ehering und einer Herrenarmbanduhr beispielsweise edle Manschettenknöpfe oder eine elegante Krawattennadel. Aber Schmuckstücke wie Ohrringe, Armbänder, Ringe oder Ketten spielen erst seit wenigen Jahren eine Rolle in der Männerwelt. Dies war jedoch nicht immer so. Sowohl in Hochkulturen als auch bei Naturvölkern trugen Männer Schmuck als Ausdruck des gesellschaftlichen Standes und wer etwas besaß, zeigte dies auch.

Der heutige Schmuck für Herren ist weit weniger pompös und dient in unseren Breitengraden in erster Linie, ebenso wie bei Frauen, der Zierde. Dabei ist Herrenschmuck meist schlichter und geradliniger gehalten, wobei es sowohl schlichten und eleganten als auch aufwändigen und auffälligen Männerschmuck gibt. Schmuck für Herren in bunten Farben oder mit Schnörkeln und anderen Spielereien ist eher die Ausnahme, klare Formen und klassische oder maskuline Farben wie Schwarz, Braun, Silber oder Gold bestimmen das Bild. Wer nun Armbänder für Herren selber machen möchte, findet vielleicht mit der folgenden Anleitung die passende Idee. Hier geht es um ein Herrenarmband, das aus dünnen Lederbändern oder Baumwollgarnen gearbeitet wird und wegen seiner zeitlosen, runden Form zu den unterschiedlichsten Stilen passt.

Anleitung: so wird das Herrenarmband gemacht

Aus welchem Material das Herrenarmband angefertigt wird, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Möglich sind beispielsweise dünne Lederarmbänder in einer oder in zwei Farben, genauso kann das Herrenarmband aber auch aus Baumwollgarnen geknüpft werden. Vorab sei noch erwähnt, dass die Anfertigung in der Theorie vielleicht etwas komplizierter klingt. In der Praxis zeigt sich aber recht schnell, dass das Knüpfen gar nicht so schwer ist und spätestens nach den ersten paar Knoten ist das Prinzip klar.

1.) Zunächst werden zwei gut zwei Meter lange Bänder benötigt. Die Bänder werden in der Mitte zusammengefasst und so zusammengebunden, dass eine Schlaufe als späterer Verschluss entsteht und vier etwa ein Meter lange Enden vorhanden sind. Wer keine so langen Bänder hat, kann natürlich auch vier Bänder miteinander verknoten, die jeweils rund einen Meter lang sind. Wichtig ist lediglich, dass die vier Enden die gleiche Länge aufweisen und lang genug sind, um daraus das Herrenarmband anzufertigen.

 

2.) Um sich das Knüpfen zu erleichtern, kann eine Sicherheitsnadel durch den Knoten geschoben werden. Mithilfe der Sicherheitsnadel kann das Band dann am Hosenbein, an der Lehne der Couch oder an einem Kissen befestigt werden. Dadurch wird es leichter, die Bänder gleichmäßig zu spannen und zu ziehen, zudem müssen die Bänder so nicht in der Hand gehalten, sondern können bequem abgelegt werden.

 

3.) Die vier Bänder werden nun so ausgelegt, dass sich der Knoten exakt in der Mitte befindet und die Bänder ein X darstellen.

 

4.) Jetzt wird das Band, das nach links unten zeigt, senkrecht nach oben geführt und zwischen den beiden oberen Bändern abgelegt.

 

5.) Danach wird das Band, das links oben liegt, waagerecht auf die rechte Seite gelegt.

 

6.) Nun wird das rechte, obere Band über die beiden anderen Bändern hinweg senkrecht nach unten gelegt.

 

7.) Als nächstes wird das rechte untere Band nach links geführt. Dabei wird dieses Band erst über das das erste Band gelegt und dann unter dem zweiten, ganz linken Band hindurchgefädelt.

 

8.) Zum Schluss müssen die Bändern nur noch fest zusammengezogen werden. Dies gelingt am besten, wenn die Bänder diagonal festgezogen werden.

 

Herren Armbänder zum selber machen

Der erste Knoten ist damit fertig. Nun wird dieser Knoten so oft wiederholt, bis das Armband die benötigte Länge erreicht hat. Beendet wird das Armband dann, wie zu Beginn, mit einem normalen Knoten über alle vier Bänder.

Thema: Männer Armbänder zum selber machen