Anders als Schmuck für Frauen fristete Herrenschmuck recht lange Zeit ein Schattendasein und beschränkte sich größtenteils auf Eheringe, Krawattennadeln und Manschettenknöpfe. Daneben gab es noch spezielle Ringe, die beispielsweise von Universitäten oder politischen und militärischen Vereinigungen ausgegeben wurden. Diese Ringe wurden und werden allerdings weniger als Schmuck im eigentlichen Sinne getragen, sondern sollen vielmehr die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe darstellen oder einen bestimmten Status repräsentieren.

Mittlerweile hat sich jedoch im Bereich Herrenschmuck einiges getan. Nicht zuletzt durch prominente Vorreiter ist Schmuck für Männer salonfähig geworden, so dass der moderne Mann heute sein Outfit durchaus mit Accessoires wie Ketten, Armbändern, Ringen oder Ohrringen vervollständigt. Anders als Schmuck für Frauen und Kinder ist Herrenschmuck jedoch weniger verspielt und verschnörkelt. Vielmehr soll Herrenschmuck maskulin und sportlich wirken, weshalb die Schmuckstücke üblicherweise eher klare Linien aufweisen. Auch im Hinblick auf die Farbzusammenstellungen zeigt sich Herrenschmuck eher zurückhaltend und neben Goldschmuck prägen vor allem Kombinationen aus den Farbtönen Silber mit Schwarz oder Braun das Bild. In der folgenden Anleitung wird nun eine Halskette für Männer vorgestellt, die jeder recht einfach selber machen kann.

Und hier noch eine Videoanleitung für den Schiebeknoten:

Materialliste für die Männerhalskette zum Selbermachen

  • 1 schwarzes oder braunes Lederband
  • Zierelemente nach Wunsch; womit die Halskette verziert wird, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen; neben silberfarbenen Schmuckelementen können beispielsweise auch Holzperlen oder Naturmaterialien wie Holzstücke, Muscheln oder kleine Steine verarbeitet werden

 

So wird die Halskette für Männer gemacht

1.) Die Basis für die Herrenhalskette in dieser Anleitung bildet ein Lederband in schwarzer oder brauner Farbe. Genauso kann für die Kette aber auch eine Baumwollschnur verwendet werden. Wie lang das Band gewählt wird, hängt davon ab, wie die Kette getragen werden soll. Als grobe Richtlinie gilt aber, dass die Länge des Bandes mindestens dem Kopfumfang plus 20cm entsprechen sollte.

2.) Auf das Band werden nun die ausgewählten Schmuckelemente aufgefädelt. Für Herrenhalsketten werden dabei meist nur ein oder wenige Elemente verwendet. Damit die Elemente in der gewünschten Position bleiben, können sie mit kleinen Knoten gesichert werden. Dazu wird jeweils vor und nach dem jeweiligen Element ein ganz normaler Knoten geknüpft. Alternativ ist möglich, mit sogenannten Quetschperlen zu arbeiten. In diesem Fall werden die Quetschperlen zwischen den Schmuckelementen aufgefädelt und mit einer Flachzange fest zusammengedrückt. Quetschperlen dienen dabei weniger als Zierde, sondern übernehmen die gleiche Funktion wie die Knoten.

 

Halskette selber machen

 

3.) Wenn alle Elemente wie gewünscht aufgefädelt sind, wird ein sogenannter Schiebeknoten gebunden. Der Schiebeknoten ersetzt den Kettenverschluss und bietet gleichzeitig den Vorteil, dass die Länge der Halskette variiert werden kann, indem der Knoten auf- oder zugeschoben wird.

4.) Um den Schiebeknoten zu binden, werden die beiden Enden des Bandes so zusammengenommen, dass sie parallel zueinander liegen. Anschließend wird mit einem Ende des Bandes ein einfacher Knoten über das andere Ende des Bandes gebunden. Das Gleiche wird dann auch auf der anderen Seite wiederholt, auch hier wird ein einfacher Knoten mit einem Ende des Bandes über das andere Ende gesetzt. Die beiden Knoten werden anschließend soweit festgezogen, dass sie sich nicht mehr lösen können, aber gleichzeitig verschiebbar bleiben. Überstehende Enden werden zum Schluss noch gekürzt und damit ist das Band auch schon fertig.

Thema: Halskette selber machen für Männer