Wer nicht einfach auf gekaufte Taschen zurückgreifen, seine Taschen aber auch nicht einfach nur aus Stoff nähen oder aus Wolle häkeln oder stricken möchte, kann auch Filztaschen selber machen. Das Filzen ist eine recht einfache, aber überaus faszinierende Technik, die zu interessanten Ergebnissen und robusten Taschen führt. In der folgenden Anleitung wird eine kleine Tasche in Form eines Beutels beschrieben, die erst gestrickt und anschließend in der Waschmaschine gefilzt wird. Da die Vorgehensweise aber grundsätzlich immer gleich bleibt, kann die Anleitung natürlich auch auf Taschen in anderen Größen und Formaten übertragen werden.

Materialliste für die Filztasche

  • 1 bis 2 Knäuel Wolle; die Wolle muss für Handwäsche vorgesehen sein; Wolle, die mit “garantiert filzfrei” oder Bezeichnungen wie “superwash” gekennzeichnet ist, eignet sich für das Filzen nicht.
  • Nadelspiel oder kleine Rundstricknadel, passend zur Wolle
  • Band oder Kordel, etwa 120cm lang

 

So wird die Filztasche gemacht

1. Schritt: die Tasche stricken

  • Die Tasche wird in Runden und weitestgehend glatt rechts gestrickt. Beim Stricken in Runden bedeutet glatt rechts, dass alle Maschen fortlaufend als rechte Maschen gestrickt werden.
  • Für die Tasche werden 10 Maschen angeschlagen und zur Runde geschlossen.
  • In der 2. Runde werden 10 neue Maschen hinzugenommen. Für die Zunahmen wird eine Masche gestrickt, die rechte Nadel in den Querfaden zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche eingestochen, als Schlinge auf die linke Nadel gehoben und wie eine normale rechte Masche gestrickt. Nach der 2. Runde befinden sich also 20 Maschen auf der Nadel. In der 3. Runde werden diese Maschen ganz normal gestrickt.
  • In der 4. und in jeder weiteren 2. Runde werden wieder jeweils gleichmäßig verteilt 10 neue Maschen hinzugenommen. Dies wird solange wiederholt, bis 100 Maschen vorhanden sind.
  • Die nächste Runde wird nun mit linken Maschen gestrickt, dann folgt eine Runde mit rechten Maschen und dann wieder eine Runde mit linken Maschen. Diese drei Runden ergeben später die untere Kante der Tasche.
  • Ab jetzt geht es glatt rechts in Runden weiter, bis die Tasche fast die gewünschte Höhe erreicht hat.
  • Nun wird eine Lochreihe eingearbeitet, durch die später das Band gefädelt wird. Für die Lochreihe werden die ersten vier Maschen rechts gestrickt. Die nächsten beiden Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt, dann folgt ein Umschlag. Umschlag bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Nadel geschlungen wird. Nach dem Umschlag folgen 8 rechte Maschen. Nach diesem Schema werden nun alle weiteren Maschen bis zum Ende der Runde gestrickt, also immer zwei Maschen zusammenstricken, ein Umschlag und acht rechte Maschen.
  • Nun folgen noch zwei Runden mit rechten Maschen und danach werden die Maschen abgekettet.

 

2. Schritt: die Tasche filzen

Das Filzen in der Waschmaschine ist denkbar einfach und bietet zwei große Pluspunkte. Zum einen entstehen robuste Stoffe mit interessanter Struktur, zum anderen verschwinden kleinere Fehler und Unregelmäßigkeiten im Strickbild. Grundsätzlich ist zum Filzen jede Wolle geeignet, die nicht für die Waschmaschine vorgesehen ist. Da sich jede Wolle aber anders verhält und sowohl in der Länge als auch in der Breite unterschiedlich schrumpft, ist eine Filzprobe sehr empfehlenswert. Dazu wird einfach ein kleines Rechteck gestrickt und nach dem Filzvorgang kann ermittelt werden, wie stark sich das Rechteck verkleinert hat.

Für das Filzen wird die Tasche nun am besten in einen alten Kissenbezug gesteckt, um die Waschmaschine vor den vielen Fusseln zu schützen. Damit in der Trommel mehr Bewegung herrscht, sollten zudem harte Kleidungsstücke wie beispielsweise Jeanshosen oder auch ein, zwei Tennisbälle beigelegt werden. Verwendet wird am besten ein ganz gewöhnliches Vollwaschmittel, das eigentlich nicht für Wolle und Seide geeignet ist. Der erste Waschgang erfolgt dann bei 40 Grad. Sind nach diesem Waschgang noch einzelne Maschen zu erkennen, folgt ein zweiter Waschgang, dieses Mal bei 60 Grad. Nach dem Filzen hat die Tasche aber noch keine Form. Daher wird sie zunächst in Form gezogen und zum Trocknen dann entweder auf ein passendes Gefäß gestülpt oder mit Papier ausgestopft. Wenn die Tasche trocken ist, wird zum Abschluss noch das Band angebracht.

Und hier noch eine Videoanleitung zum Stricken und Filzen von Taschen.