Rätsel gibt es in unterschiedlichen Varianten. So gibt es beispielsweise Bilderrätsel, Zahlenrätsel, Silbenrätsel oder Wörtersuchrätsel. Die bekannteste und beliebteste Rätselart sind jedoch vermutlich Kreuzworträtsel, die auch als Schwedenrätsel bezeichnet werden. Bei Kreuzworträtseln werden Begriffe umschrieben und die Lösungen anschließend senkrecht und waagerecht in ein Gitternetz eingetragen. Die Bezeichnung Kreuzworträtsel erklärt sich damit, dass sich die Lösungen mitunter kreuzen. Nun finden sich Kreuzworträtsel beispielsweise in Zeitungen und Zeitschriften, oft auch kombiniert mit einem Preisausschreiben.

Aber es kann durchaus gute Gründe geben, Kreuzworträtsel auch einmal selbst zu erstellen. So können Kreuzworträtsel, die Vokabeln, Fachausdrücke oder ein bestimmtes Themengebiet abfragen, eine gute Möglichkeit sein, um den Unterricht oder die Nachhilfestunde aufzulockern. In einer Hochzeitszeitung kann ein Kreuzworträtsel für gute Unterhaltung sorgen, bei der die Gäste gleich auch überprüfen können, wie gut sie das Brautpaar eigentlich kennen. Im Zusammenhang mit einem Geschenk kann ein Kreuzworträtsel verwendet werden, um den Beschenkten darauf hinzuweisen, was ihm geschenkt werden wird. Es kann aber genauso gut sein, dass ein Ratefreund einfach Freude daran hat, nicht immer nur Rätsel zu lösen, sondern auch einmal selbst welche zu erstellen. Wer Kreuzworträtsel selber machen möchte, kann den Computer zu Hilfe nehmen. Es gibt spezielle Programme, um Kreuzworträtsel zu erstellen, aber genauso eignet sich auch jedes beliebige Textverarbeitungs- oder Grafikprogramm. Am Computer sieht das Selbermachen von Kreuzworträtseln dann beispielsweise so aus:

Der Computer ist aber nicht zwingend erforderlich, um Kreuzworträtsel selber zu machen. Genauso kann dies nämlich auch in guter alter Handarbeit und ganz ohne technische Hilfsmittel erfolgen. Die Vorgehensweise dabei erklärt die folgende Anleitung.

Ein Kreuzworträtsel selber machen – so geht’s:

1. Die grundlegenden Überlegungen vorab

Um ein Kreuzworträtsel zu entwerfen, werden im Grunde genommen lediglich ein Blatt Papier, ein Stift, ein Lineal und ein paar gute Ideen für die Fragen und die Antworten benötigt. Ob sich das Kreuzworträtsel auf ein bestimmtes Thema bezieht oder die Begriffe ganz beliebig zusammengestellt werden, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Möglich ist außerdem, das eigene Kreuzworträtsel mit anderen Rätselarten zu kombinieren. So kann beispielsweise eine Mischung aus klassischem Kreuzworträtsel und Silben- oder Zahlenrätsel entwickelt oder es kann ein Brückenrätsel erstellt werden. Ein Brückenrätsel ist ein Rätsel, bei dem rechts und links Begriffe stehen. In der Mitte stehen weitere Begriffe, die sinnvolle, zusammengesetzte Wörter ergeben. Während die Begriffe rechts und links anhand von Umschreibungen ermittelt werden oder vorgegeben sind, müssen die Brückenwörter meist ohne Hilfestellung erraten werden.

 

Kreuzworträtsel selber machen

 

2. Die Antworten und Fragen auswählen

Um das Kreuzworträtsel zu erstellen, ist es sinnvoll, mit den Antworten zu beginnen. Diese Begriffe werden dazu am besten als Liste aufgeschrieben und können anschließend so lange hin- und hergeschoben sowie waagerecht und senkrecht angeordnet werden, bis sich ein Kreuzworträtsel ergibt. Wird das Rätsel als Brückenrätsel erstellt, ist es sinnvoll, mit den Brückenwörtern zu beginnen.

Stehen die Lösungen fest, können die dazugehörigen Fragen und Definitionen ausgedacht werden. Diese können später entweder neben das Rätsel geschrieben oder in Kästchen direkt in das Kreuzworträtsel integriert werden.

 

3. Das Kreuzworträtsel zeichnen

Sind die Begriffe alle wie gewünscht angeordnet, kann das eigentliche Rätsel gezeichnet werden. Dabei bleiben die Kästchen natürlich leer. Einige Kästchen können allerdings farbig unterlegt sein, so dass diese Buchstaben dann das Lösungswort ergeben. Wer möchte, kann nun noch ein zweites Rätsel zeichnen, das ausgefüllt wird und so die richtigen Lösungen verrät.

Thema: Kreuzworträtsel selber machen