Neben weihnachtlichen Dekorationen und kleinen Geschenken basteln viele auch ihre Weihnachtskarten selbst. Auf diese Weise erhalten die Weihnachtsgrüße und die guten Wünsche für das neue Jahr nämlich eine viel persönlichere Note. Außerdem macht es schlichtweg Spaß, die Weihnachtskarten selbst zu kreieren und anzufertigen. Ganz nebenbei lässt sich so aber auch der eine oder andere Euro sparen, denn vor allem kunstvoll gestaltete Weihnachtskarten können mitunter recht teuer sein und wenn mehrere Karten benötigt werden, kann schnell ein ordentliches Sümmchen zusammenkommen. Aber auch wenn sich beim Kartenschreiben herausstellt, dass noch Karten fehlen, können selbstgebastelte Karten eine Alternative sein.

Wer eine Weihnachtskarte selber machen möchte, benötigt nur wenige Materialien. Die Basis für die Weihnachtskarte bildet einfacher Ton- oder Bastelkarton in einer beliebigen Farbe, der in Form geschnitten und einmal zusammengefaltet wird. Eine aufklappbare Karte ist damit schon fertig und nun geht es darum, diese hübsch zu verzieren. Hierfür gibt es unzählige Möglichkeiten, aber gerade kurz vor Weihnachten bleibt oft nicht die Zeit, um noch aufwändige Bastelarbeiten anzufertigen. Daher werden im Folgenden drei Ideen vorgestellt, wie mit einfachen Mitteln und innerhalb kurzer Zeit äußert dekorative Weihnachtskarten gebastelt werden können.

 

1. Idee: Eine Weihnachtskarte selber machen mit Geschenkband und Filz

Für eine solche Weihnachtskarte werden neben der Klappkarte aus Ton- oder Bastelkarton ein möglichst breites Geschenkband sowie ein Stück Filz oder fertig gekaufte Streuteile in Form von Filzsternen, Filztannenbäumen oder Filzschneeflocken benötigt. Das Geschenkband kann mit einem weihnachtlichen Muster bedruckt sein, die Filzdekoration kommt jedoch noch besser zur Geltung, wenn ein einfarbiges Band verwendet wird.

Das Geschenkband wird nun mithilfe von Klebstoff oder doppelseitigem Klebeband auf die Vorderseite der Karte geklebt. Ob das Band dabei senkrecht oder waagerecht und mittig oder seitlich versetzt angebracht wird, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Auf das Band werden nun ein oder mehrere Filzteile geklebt. Nun kann mit einem silber- oder goldfarbenem Stift noch ein weihnachtlicher Gruß oder ein schöner Spruch auf die Karte geschrieben werden und damit ist die selbstgebastelte Weihnachtskarte auch schon fertig.

 

2. Idee: Eine Weihnachtskarte selber machen mit Tonkarton

Auch bei dieser Weihnachtskarte bildet eine Klappkarte aus Tonkarton wieder die Grundlage. Daneben werden lediglich ein weiteres Stück Tonkarton in einer anderen Farbe, eine Schere und Klebstoff benötigt.

Zuerst wird der bunte Tonkarton zu einem schmalen Streifen geschnitten. Der Streifen gibt die Größe des späteren Motivs vor, denn er wird im Ganzen auf die Karte geklebt, wobei das Motiv später doppelt so breit sein wird. An der Kante des bunten Tonkartons wird nun ein halbes weihnachtliches Motiv gezeichnet, beispielsweise ein Stern, ein Tannenbaum oder eine Kerze. Dann wird diese Motivhälfte mit der Schere ausgeschnitten. Dabei ist aber wichtig, dass das Motiv in einem Stück und möglichst sauber ausgeschnitten wird. Nun wird erst der ausgeschnittene Tonstreifen auf die Karte geklebt. Anschließend wird die ausgeschnittene Hälfte bündig an den Tonstreifen geklebt, so dass auf der Karte das gesamte Motiv sichtbar wird. Damit ist die Weihnachtskarte auch schon fertig und sieht beispielsweise so aus:

 

Weihnachtskarte selber machen

Übrigens ist es möglich, zwei Karten gleichzeitig anzufertigen. Dazu wird der Tonstreifen einfach in der Mitte gefaltet und nach dem Ausschneiden des Motivs in der Mitte auseinander geschnitten.

 

3. Idee: Eine Weihnachtskarte selber machen mit Bienenwachsplatten

Für eine solche Weihnachtskarte werden neben der Klappkarte etwas Tonkarton oder ein anderes Papier sowie eine Platte aus Bienenwachs benötigt.

Auf die Klappkarte wird zuerst ein Rechteck geklebt, das aus Tonkarton, einem anderen Papier oder auch Stoff oder Filz bestehen kann. Anstelle des Rechtsecks kann aber auch ein Band auf die Karte geklebt werden. Als nächstes wird mithilfe einer Plätzchenform ein weihnachtliches Motiv aus der Bienenwachsplatte ausgestochen, beispielsweise ein Stern oder ein Tannenbaum. Dann muss die Bienenwachsplatte nur noch auf das Rechteck aufgeklebt werden und schon ist eine Weihnachtskarte fertig, die nicht nur hübsch aussieht, sondern auch herrlich duftet.

Und hier noch ein paar weitere Ideen für Weihnachtskarten zum Selbermachen.

Thema: Weihnachtskarte selber machen

 

1. Idee: Selbstgemachte Weihnachtskarten auf duftendem Papier

Bei diesen Karten wird zunächst Papier eingefärbt und gleichzeitig mit einem schönen, weihnachtlichen Duft versehen. Da das Papier aber erst trocknen muss, bevor es weiterverarbeitet werden kann, sollte das Papier einige Tage vor dem Basteln der Karten vorbereitet werden.

Als Papier wird einfaches, weißes Kopierpapier verwendet. Nun wird entweder Kaffee in eine kleine Schale gegeben oder es werden typische Weihnachtsgewürze wie Lebkuchengewürz oder Zimt mit etwas Wasser angerührt. Je mehr Wasser verwendet wird, desto heller wird später die Farbe. Mit einem Pinsel werden der Kaffee oder das Gewürzwasser nun auf das Papier aufgetragen. Wenn das Papier getrocknet ist, wird es in Rechtecke geschnitten und mit dem Weihnachtsspruch beschriftet. Da das Papier bräunlich gefärbt ist, sehen die Weihnachtskarten besonders schön aus, wenn das Papier auf dunkelbraune Klappkarten aufgeklebt wird. Den letzten Schliff erhalten die Karten durch einen oder mehrere goldene Sterne, die aufgeklebt werden.

 

2. Idee: Selbstgemachte Weihnachtskarten mit internationalem Weihnachtsgruß

Anstelle von einem Spruch können die Weihnachtskarten auch mit einem internationalen Weihnachtsgruß verziert werden. Dazu wird zunächst ein weihnachtliches Motiv wie beispielsweise ein Tannenbaum, ein Stern oder eine Glocke gezeichnet. In dem Motiv wird dann der Weihnachtsgruß „Frohe Weihnachten“ in mehreren Sprachen angeordnet. Anschließend wird das Ganze in der benötigten Anzahl ausgedruckt oder kopiert, ausgeschnitten und auf eine Karte aus buntem Tonkarton geklebt. Wer möchte, kann die Weihnachtskarte zum Schluss noch mit kleinen Sternen verzieren. Fertig sieht die Karte dann beispielsweise aus:

 

Weihnachtskarten selber machen mit Spruch

3. Idee: Selbstgemachte Weihnachtskarten als Cartoon

Diese Idee eignet sich für diejenigen, die humorvolle Weihnachtskarten basteln und nicht unbedingt lange nach einem passenden Spruch suchen möchten. Die Basis für diese Idee bildet ein lustiger oder ironischer Cartoon, der aus einer Zeitschrift ausgeschnitten wird. Gerade in der Vorweihnachtszeit sind die Zeitschriften voll mit den unterschiedlichsten Cartoons und Comics, die die gesamte Bandbreite von lustig bis hin zu ironisch und sarkastisch abdecken.

Ist ein passender Cartoon gefunden, kann dieser einfach ausgeschnitten und auf eine Klappkarte aus buntem Tonkarton geklebt werden. Sollen mehrere Weihnachtskarten angefertigt werden, kann der Cartoon gescannt und in benötigter Anzahl auf etwas dickeres Papier ausgedruckt werden. Dann werden die Ausdrucke zugeschnitten, auf leere Karten aufgeklebt und schon sind die Weihnachtskarten fertig.

Thema: Weihnachtskarten selber machen mit Spruch