Die Beats gehören unbedingt zu einem Song dazu, denn sie bilden seine Grundlage und können gleichzeitig eines der wesentlichen Erkennungsmerkmale sein. Nun fragt sich aber der eine oder andere Hobby-Musiker vielleicht, wie er eigentlich seine Beats selber machen kann. Um Beats zu erstellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sehr häufig arbeiten Musiker mit Audioprogrammen, die es ermöglichen, mehrere sogenannte Samples zusammenzumischen, durch einen Bass und eine Struktur zu ergänzen und auf diese Weise einem neuen Beat zu erstellen. Dies funktioniert dann beispielsweise so:

Anstelle von vorgefertigten Samples kann der Musiker aber selbstverständlich auch seine eigenen Samples aufnehmen und verwenden. Dabei eignen sich die unterschiedlichsten Gegenstände und Instrumente zum Erzeugen von Geräuschen und Klangeffekten. Hierzu gehört beispielsweise ein einfaches Keyboard, aber auch mit selbstgebauten Instrumenten lassen sich besondere Sounds und Rhythmen kreieren, die dann aufgenommen und zu Beats zusammengemischt werden können. So kann der Musiker beispielsweise ganz einfach mit seinen Fingern oder Händen auf die Tischfläche klopfen. Für eine Rassel kann er eine Flasche mit einigen Reis- oder Salzkörnern füllen und für eine Art Harfe kann er Gummibänder über eine Styropor- oder Holzbox spannen und anschließend an den Bändern ziehen. Wie er zwei weitere Schlaginstrumente für interessante Effekte aus einfachsten Mitteln basteln kann, wenn er Beats selber machen möchte, wird im Folgenden erklärt.

1. Idee für ein Instrument zum Beats Selbermachen

Für dieses Schlaginstrument werden benötigt:

  • 2 8 x 5cm große Holzstücke
  • 1 20 x 5cm großes Holzstück
  • ein Stück Schnur
  • Bohrmaschine

Zuerst werden die drei Hölzer mit jeweils zwei Löchern versehen. Die Löcher werden dabei alle in der gleichen Höhe gebohrt und zwar etwa 7cm von der Oberkante entfernt. Dann werden die drei Hölzer übereinander gelegt, wobei sich das lange Holzstück in der Mitte befindet und so gleichzeitig den Griff bildet. Anschließend wird die Schnur durch die Löcher gefädelt und verknotet. Wichtig dabei ist aber, die Schnur nur so fest zusammenzubinden, dass sich die Hölzer noch bewegen können. Wenn das Instrument nun bewegt wird, schlagen die Hölzer aneinander. Präzise im Rhythmus und lauter werden die Geräusche, wenn das Instrument locker auf die offene Handfläche geschlagen wird.

 

Beats selber machen

 

2. Idee für ein Instrument zum Beats Selbermachen

Auch hier wird ein Schlaginstrument gebaut. Dieses Mal werden aber verwendet:

  • 1 15 x 5cm großes Holzstück
  • 3 lange Nägel mit großem Kopf
  • 6 Holzperlen
  • 3 kleine Glöckchen
  • Hammer

Zuerst werden auf jeden Nagel jeweils ein Glöckchen und zwei Holzperlen aufgefädelt. Anschließend werden die drei Nägel in das Holzstück eingeschlagen. Wichtig dabei ist, dass sich das Glöckchen und die Perlen noch etwas auf dem Nagel bewegen können. Sofern die Spitze des Nagels auf der Unterseite des Holzes herausschaut, wird sie hier umgebogen. Nun kann das Schlaginstrument auf die Handfläche oder auf einen Tisch geschlagen werden, möglich ist außerdem, das Schlaginstrument schnell auf und ab zu bewegen. Durch die Bewegung der Glöckchen und der Holzperlen ergeben sich die Geräusche. Werden zwei Instrumente angefertigt, können diese auch mit den Unterseiten gegeneinander geschlagen werden. Anstelle von Glöckchen und Holzperlen kann das Instrument aber übrigens genauso auch mit Kronkorken gebaut werden, was dann für etwas hellere Töne sorgt.

Thema: Beats selber machen