Als wäre es nicht schon schwierig genug, jedes Jahr passende Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke für die Familie und die Freunde zu finden, sind Geschenkideen für einen Mann vielfach eine echte Herausforderung. Die meisten Männer haben zwar Spaß an chicen Sportflitzern, angesagten HiFi- und Elektrogeräten oder leistungsstarken Werkzeugen, aber solche Wünsche liegen oft außerhalb des eigenen Budgets. Als Alternativlösung wird dann häufig zu den guten alten Klassikern wie Socken, Krawatten, Büchern, CDs und DVDs, Rasierwasser, Spirituosen oder auch chicen Kugelschreibern, Modellautos oder Feuerzeugen gegriffen.

Wie gut solche Geschenke aber tatsächlich ankommen, ist fraglich, denn schließlich freuen sich auch Männer über originelle und ausgefallene Geschenke, mit denen sie so nicht gerechnet hätten. Dabei müssen Geschenke gar nicht immer sehr teuer sein, denn bei Geschenken geht es weniger um den materiellen Wert, als vielmehr um die Geste.

Eine gute Lösung sind daher oft selbstgemachte Geschenke, denn diese gibt es nirgendwo zu kaufen und da sie als echte Unikate eigens für den Beschenkten angefertigt wurden, symbolisieren sie auch die Gedanken und die Mühe, die sich der Schenkende gemacht hat. Zugegebenermaßen wird nicht jeder Mann selbstgestrickte Socken oder eine mit Herzen liebenvoll bemalte Kaffeetasse zu schätzen wissen, aber es gibt durchaus selbstgemachte Geschenke, die gut ankommen. Zwei solcher Geschenkideen für einen Mann zum Selbermachen werden im Folgenden vorgestellt. Dabei geht es zum einen um eine Geschenkidee für den Partner und zum anderen um eine Geschenkidee, die sich für Männer im Allgemeinen und damit sowohl für den Partner, Vater oder Onkel als auch für den Nachbarn, eher flüchtige Bekannte oder Geschäftspartner eignet.

1. Geschenkidee für einen Mann zum Selbermachen: Abdruck von Brust oder Po

Da Männer üblicherweise von der Brust oder dem Po einer Frau recht fasziniert sind, kommt ein Gipsabdruck dieser Körperteile oft gut an und ist sowohl eine originelle Geschenkidee als auch ein Geschenk, das durchaus die Sinne beleben kann. Für einen Gipsabdruck werden benötigt:

  • Gipsbinden aus der Apotheke
  • Vaseline oder eine andere fetthaltige Creme
  • eine Schüssel mit lauwarmem Wasser
  • eine Schere
  • Folie oder alte Tücher, um den Boden oder die Liegefläche abzudecken
  • Außerdem wird eine helfende Hand benötigt, denn den Gipsabdruck alleine anzufertigen, ist nahezu unmöglich.

Ist der Arbeitsplatz vor Verschmutzungen geschützt und stehen alle Utensilien bereit, kann es losgehen. Zuerst wird dazu der Bereich, der eingegipst werden soll, sorgfältig und großzügig mit Vaseline oder einer anderen Fettcreme eingecremt. Dies ist sehr wichtig, weil sich der Abdruck andernfalls später nicht gut löst. Dann werden die Gipsbinden mit der Schere in fünf bis zehn Zentimeter lange Stücke geschnitten. Nun wird die erste Gipsbinde für einen kurzen Moment in dem lauwarmen Wasser eingeweicht und anschließend, ohne sie auszudrücken, auf die Körperpartie gelegt. Mit den Fingern wird die Binde dann glattgestrichen, bis sich der Gips gut verteilt hat und die Rillen der Binde so gut wie nicht mehr zu sehen sind. Danach wird die nächste Gipsbinde kurz eingeweicht und ebenfalls auf die Körperpartie gelegt. Dabei sollte diese Binde die erste Gipsbinde leicht überlappen. So geht es nun weiter, bis der gesamte Bereich vollständig bedeckt ist. Danach geht es wieder von vorne los, denn damit der Abdruck stabil wird, sollte er aus mindestens drei Schichten bestehen. Für noch mehr Stabilität ist gesorgt, wenn die Binden nicht nur in eine Richtung, sondern einige Binden auch quer zu den anderen positioniert werden. Nach etwa einer halben Stunde ist der Gipsabdruck trocken und beginnt, sich allmählich vom Körper zu lösen. Dann kann der Abdruck vorsichtig abgenommen werden. Nun ist es sinnvoll, sofort duschen zu gehen, um die Gips- und die Fettcremereste problemlos abwaschen zu können. Der Gipsabdruck selbst muss jetzt noch etwa zwei Tage lang trocknen, danach ist er fertig und kann, sofern gewünscht, mit Klarlack versiegelt oder bunt angemalt werden.

 

2. Geschenkidee für einen Mann zum Selbermachen: Likör

Selbstgemachte Liköre lassen sich recht einfach herstellen, allerdings brauchen die Liköre einige Zeit zum Reifen. Für selbstgemachte Liköre werden benötigt:

  • Klarer, möglichst geschmacksneutraler Schnaps als Basis, beispielsweise Wodka oder Weizenkorn
  • Früchte oder Kräuter als Aromastoffe
  • Zucker und Wasser
  • Nylonstrumpf, Baumwolltuch oder Kaffeefilter zum Filtern
  • 1 großes Schraubglas für den Ansatz und dekorative Flaschen zum Abfüllen

Für den Ansatz werden zunächst die Früchte oder Kräuter gründlich gewaschen. Als Früchte eignen sich prinzipiell alle Obstsorten, Beeren also genauso wie beispielsweise Äpfel, Birnen, Zitronen oder Orangen. Zudem können sowohl frische als auch tiefgekühlte Früchte verwendet werden. Kerne oder Kerngehäuse werden entfernt und größere Früchte in Würfel geschnitten. Obst, das mit Schale gegessen werden kann, wird allerdings nicht geschält, denn hier sorgen die Schalen für mehr Geschmack. Die Früchte oder Kräuter werden dann mit dem Schnaps übergossen. Als grobe Richtlinie dabei gilt, dass das Verhältnis zwischen Aromaträger und Alkohol 1:2 betragen sollte, bei beispielsweise 500g Früchten wird also ein Liter Alkohol verwendet. Wer möchte, kann den Ansatz nun noch zusätzlich aromatisieren, beispielsweise mit Gewürzen wie Zimt, Vanille, Anis oder Nelken.

Der Ansatz muss nun an einem dunklen, kühlen Ort gut verschlossen vier bis acht Wochen lang reifen, wobei er immer wieder durchgeschüttelt oder kräftig umgerührt werden sollte. Nach dem Reifen wird der Ansatz gefiltert. Dazu wird er durch einen Nylonstrumpf, ein Tuch oder einen Kaffeefilter gegossen. Ist der Likör noch recht trüb, kann er ein zweites Mal gefiltert werden. Jetzt kann der Likör verkostet werden. Schmeckt der Likör zu intensiv oder nicht süß genug, kann er mit Zuckerwasser gestreckt werden. Dazu werden 100 bis 200g Zucker in 200ml Wasser aufgekocht und das Zuckerwasser wird nach dem Abkühlen in den Likör gerührt. Dann kann der Likör in Flaschen abgefüllt und mit einem hübschen Etikett versehen werden.

 

Thema: Geschenkideen für einen Mann zum selber machen