Die überaus positiven Eigenschaften von Ingwer sind in Asien schon seit Jahrtausenden bekannt, aber auch hierzulande wird Ingwer als Gewürz und als Heilpflanze schon lange und sehr gerne verwendet. Neben dem besonderen, fruchtig-scharfen Aroma für das Ingwer als Gewürz zuständig ist, wird Ingwer beispielsweise bei allen Arten von Übelkeit, darunter auch bei Reiseübelkeit oder Seekrankheit, eingesetzt. Zudem hilft Ingwer bei Magen- und Darmbeschwerden, bei Appetitlosigkeit, bei Atemwegserkrankungen, bei Erkältungen und bei Menstruationsbeschwerden. Ingwer regt die Durchblutung an, wirkt entzündungshemmend, wärmt innerlich und fördert die Verdauung, teilweise wird Ingwer außerdem eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Ähnlich vielseitig wie die Wirkweisen sind dabei auch die Verwendungsmöglichkeiten von Ingwer. So kann Ingwer roh gegessen, eingelegt oder kandiert werden, zudem kann er klein geschnitten, gerieben oder gemahlen als Gewürz, zu Öl, zu Tee und auch zu Likör verarbeitet werden. Diejenigen, die einmal Ingwerliköre selber machen möchten, finden im Folgenden drei Rezeptvorschläge dafür. Dabei werden nur handelsübliche Zutaten verwendet, so dass die Liköre problemlos alle ausprobiert werden können. Vorab aber hier noch ein paar interessante und wissenswerte Informationen zum Ingwer:

Ingwerliköre selber machen – 1. Rezept

ingwer-likoerFür diesen Ingwerlikör werden benötigt:

  • 100g frischer Ingwer
  • 50g Walnüsse
  • 250g brauner Kandiszucker
  • 1 Vanilleschote
  • 500ml Wodka oder Weizenkorn
  • 100ml Aprikosenschnaps

Zuerst wird der Ingwer geschält und in kleine Würfel geschnitten. Dann wird der Ingwer zusammen mit den Walnüssen und dem Kandiszucker in ein Gefäß gegeben. Als nächstes wird die Vanilleschote der Länge nach aufgeschnitten und das Mark herausgekratzt. Das Mark und die ausgekratzte Schote kommen dann zu der Ingwer-Nuss-Zucker-Mischung und werden mit dem Wodka oder Korn und dem Aprikosenschnaps aufgefüllt. Gut verschlossen muss der Likör nun mindestens zwei Wochen lang ziehen, wobei er immer mal wieder durchgeschüttelt wird. Nach dem Reifen wird der Likör durch ein feines Sieb oder einen Kaffeefilter abgeseiht und in Likörflaschen umgefüllt.

 

Ingwerliköre selber machen – 2. Rezept

Dieser Ingwerlikör wird hergestellt aus:

  • 60g frischem Ingwer
  • 750ml Weinbrand
  • 200g Honig
  • 4 Esslöffeln Wasser

Der geschälte und in dünne Scheiben geschnittene Ingwer wird in ein Gefäß gegeben und mit dem Weinbrand aufgegossen. Fest verschlossen muss die Mischung nun eine Woche lang ziehen. Damit sich die Aromen gut miteinander verbinden, wird das Gefäß dabei immer mal wieder gut durchgeschüttelt. Nach einer Woche wird die Mischung durch ein Sieb gegossen. Die aufgefangenen Ingwerscheiben werden dann zusammen mit dem Honig und dem Wasser in einen Topf gegeben, einmal aufgekocht und abgedeckt zum Abkühlen beiseite gestellt. Nach dem Abkühlen wird die Honigmischung ordentlich mit dem aromatisierten Weinbrand verrührt und der fertige Likör in Flaschen abgefüllt.

 

Ingwerliköre selber machen – 3. Rezept

Für diesen Ingwerlikör werden verarbeitet:

  • 80g frischer Ingwer
  • Schale von 1 Zitrone, in Streifen geschnitten
  • 250g weißer Kandiszucker
  • 500ml Wodka
  • 200ml Wasser

Der geschälte und in Scheiben geschnittene Ingwer wird zusammen mit der Zitronenschale, dem weißen Kandiszucker und dem Wasser in einen Topf gegeben. Unter gelegentlichem Rühren wird die Mischung dann zum Kochen gebracht und etwa 5 Minuten lang auf mäßiger Flamme weitergeköchelt. Dann wird der Sud zum Abkühlen beiseite gestellt. Aus dem kalten Sud wird nun die Zitronenschale entfernt, anschließend wird der Sud zusammen mit dem Wodka in ein verschließbares Gefäß gefüllt. Nun muss der Likör sechs Wochen lang ziehen. Nach der Reifezeit wird der Ingwerlikör durch einen Kaffeefilter oder ein Sieb gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Alkohltest

Alkoholtest jetzt starten

Thema: Ingwer Liköre selber machen