Masken selber machen

Natürlich möchte jeder gut und gepflegt aussehen, aber diverse Umwelteinflüsse, Stress und auch die Zeit hinterlassen ihre Spuren. Nun bietet der Handel allerlei Kosmetikprodukte, die reinigen und pflegen und die Haut frisch und jung aussehen lassen sollen. Hochwertige Kosmetik ist aber mitunter nicht nur recht teuer, sondern teilweise sind Inhalts- und Zusatzstoffe enthalten, die letztlich nicht notwendig sind und schlimmstenfalls sogar Hautreizungen oder allergische Reaktionen hervorrufen können. Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, ist aber gar nicht auf fertige Produkte angewiesen.

woman-316827_640Insbesondere Masken lassen sich schnell und einfach auch selber machen und in den meisten Fällen sind dafür noch nicht einmal besondere Zutaten erforderlich. Die meisten Zutaten, die für selbstgemachte Gesichtsmasken benötigt werden, sind nämlich ohnehin in der Küche vorhanden. Im Folgenden werden fünf Rezepte für Masken zum Selbermachen vorgestellt, die für ein frisches, junges Aussehen sorgen.

1. Rezept: Maske aus Quark, Joghurt, Olivenöl und Eigelb

Diese Maske ist eine Maske, die ihre Wirkung am besten entfaltet, wenn sie morgens, direkt nach dem Aufstehen aufgetragen wird. Die Maske sorgt für ein frisches, junges Aussehen und einen strahlenden Teint.

Für die Maske werden zunächst vier Esslöffel Quark, drei Esslöffel Joghurt und ein Teelöffel Olivenöl miteinander vermischt. Dazu kommt dann noch ein Eigelb und anschließend muss die Masse etwa zehn Minuten lang im Kühlschrank ziehen. Direkt aus dem Kühlschrank wird die Maske nun aufgetragen und nach einer Einwirkzeit von etwa 20 Minuten mit lauwarmem Wasser wieder abgewaschen.

 

2. Rezept: Maske aus Honig, Eiweiß und Zitronensaft

Vor allem bei trockener, spröder und strapazierter Haut leistet diese Maske wertvolle Dienste, denn sie sorgt dafür, dass die Haut wieder zart und geschmeidig wird.

Für die Maske werden ein Eiweiß, ein Teelöffel Honig und ein Teelöffel Zitronensaft miteinander vermischt. Aufgetragen wird die Maske für 20 Minuten, danach wird sie mit lauwarmem Wasser abgespült.

 

3. Rezept: Maske aus Eigelb, Zitronensaft und Sahne

Diese Maske beugt Falten vor und sorgt gleichzeitig dafür, dass kleine Fältchen auf natürliche und sanfte Art verschwinden.

In einer kleinen Schale werden zunächst ein Eigelb und ein Teelöffel Zitronensaft miteinander verrührt. Anschließend wird ein guter Schuss frische Schlagsahne hinzugefügt und danach wird die Maske auf das Gesicht aufgetragen. Nach 20 Minuten wird die Maske dann mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

 

4. Rezept: Maske aus Buttermilch, Karotten, Aloe Vera und Vitamin E

Diese Maske erfrischt empfindliche Haut und sorgt für einen strahlenden Teint.

Für die Maske werden zunächst drei mittelgroße Karotten geschält, kleingeschnitten und 15 Minuten lang gekocht. Anschließend werden die Karotten püriert. Wenn der Karottenbrei abgekühlt ist, wird er mit zwei Esslöffeln Buttermilch und einem Esslöffel Aloe Vera Saft oder Gel vermischt. Außerdem wird eine Kapsel Vitamin E aufgeschnitten und der Inhalt ebenfalls hinzugefügt. Die Maske wird für 20 Minuten aufgetragen und anschließend mit lauwarmem Wasser abgespült.

 

5. Rezept: Maske aus Pfirsich, Aprikose, Quark und Honig

Diese Maske erfrischt müde Haut und versorgt sie mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen. Dadurch wirkt der Teint frisch und jung, die Haut ist zart und geschmeidig.

Für die Maske wird das Fruchtfleisch von einem reifen Pfirsich und einer reifen Aprikose püriert oder mit einer Gabel zu einem feinen Brei zerdrückt. Anschließend werden ein Esslöffel Quark und ein Teelöffel Honig untergerührt. Dann wird die Maske für 20 Minuten aufgetragen und nach der Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser wieder abgewaschen.

Anstelle von Pfirsich und Aprikose können aber auch Papaya und Ananas verwendet werden. In diesem Fall wird das Fruchtfleisch von einer Drittel Ananas und einer halben Papaya mit Quark und Honig verrührt. Diese Maske bleibt dann aber nur zehn bis 15 Minuten lang auf dem Gesicht.

Thema: Masken selber machen für junges Aussehen