Kratzbaum selber machen

 

Wer eine oder mehrere Katzen hat, weiß, dass Katzen Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten brauchen. Genauso benötigen Katzen aber auch Plätze, an denen sie sich ausruhen, sich zurückziehen und die sie als Beobachtungsposten nutzen können. Ein Kratzbaum wird all diesen Bedürfnissen gerecht, denn hier können Katzen ihre Krallen schärfen, spielen, toben, sich aber auch ausruhen und ihre Umgebung beobachten. Nun entsprechen die angebotenen Kratzbäume aber nicht immer unbedingt den Vorstellungen des Katzenhalters. So kann es beispielsweise sein, dass die Kratzbäume zu klein oder zu groß, zu instabil oder zu langweilig sind, optisch nicht überzeugen oder fernab des Budgets liegen. Die Lösung kann in diesem Fall sein, den Kratzbaum einfach selbst zu bauen. Die Kosten werden zwar vermutlich nicht unbedingt unter dem Preis für einen Standardkratzbaum liegen, aber dafür können die Größe, die Form und das Design selbst festgelegt werden. Zudem kann sich der Katzenhalter absolut sicher sein, dass keine Materialien verwendet wurden, die für die Katze schädlich sein könnten.

 

Kratzbaum selber machen – das wird benötigt:

  • 1 Grundplatte, 100 x 60 x 2cm
  • 1 Rundholz mit 10cm Durchmesser, 100cm lang
  • 4 Bodenplatten, 37 x 37 x 1,5cm
  • 2 Seitenwände, 120 x 40 x 1,5cm
  • 2 Seitenwände, 120 x 37 x 1,5cm
  • Teppich- oder Stoffstücke
  • Sisalseil mit 1cm Durchmesser
  • 12 Sechskantschrauben
  • kleine Metallwinkel und Holzschrauben
  • Bohrmaschine, Akku-Schrauber, Stichsäge, Schleifpapier, Holzleim, doppelseitiges Klebeband

 

Kratzbaum selber machen – so geht‘s:

1. Das Katzenhaus bauen

Das Katzenhaus wird aus 3 Bodenplatten und den 4 Seitenwänden gebaut. Dazu werden zuerst aus einer beiden 40cm breiten Seitenwände zwei runde Ausschnitte mit einem Durchmesser von 20cm ausgeschnitten und die Schnittkanten mit Schleifpapier geglättet. Nun werden zuerst die beiden 37cm breiten Seitenteile rechts und links an eine Bodenplatte geschraubt. Danach wird die 40cm breite Seitenwand ohne Ausschnitte als Rückwand an die Bodenplatte montiert. Mithilfe der Metallwinkel wird nun die zweite Bodenplatte mittig in den Kasten gesetzt. Danach wird die dritte Bodenplatte ebenfalls mithilfe von Winkeln so in den Kasten montiert, dass diese Platte bündig abschließt. Zum Schluss wird die Vorderwand mit den beiden Ausschnitten an dem Katzenhaus befestigt.

 

2. Die Liegefläche bauen

Für die Liegefläche wird zunächst das Rundholz auf beiden Seiten mit jeweils 4 Löchern versehen. In diese Löcher werden später die Sechskantschrauben geschraubt, die die Grundplatte mit dem Rundholz und das Rundholz mit der Liegefläche verbinden werden. Wenn die Löcher vorgebohrt sind, wird das Rundholz mit Sisalseil umwickelt. Dazu wird das Ende der Schnur mit Holzleim festgeklebt und zusätzlich mit einer Schraube gesichert. Dann wird das Seil straff und möglichst eng um das Rundholz gewickelt. Zwischendurch kann das Seil mit etwas Holzleim befestigt werden und am oberen Ende wird es wieder wie zu Beginn mit Holzleim und einer Schraube gesichert. Nun wird die letzte Bodenplatte mit vier Bohrungen versehen. Anschließend wird die Bodenplatte mittig auf das Rundholz gesetzt und mit vier Sechskantschrauben befestigt.

 

Kratzbaum selber machen

 

3. Den Kratzbaum zusammenbauen

Nun wird die Grundplatte ebenfalls mit Bohrungen für die Sechskantschrauben versehen. Dazu werden jeweils vier Bohrungen für das Rundholz und das Katzenhaus gearbeitet und die Löcher werden so platziert, dass die beiden Elemente mit jeweils 20cm Abstand zu den Außenkanten stehen werden. Nun wird das Rundholz auf die Bohrlöcher gesetzt und von der Unterseite aus mit der Grundplatte verschraubt. Anschließend wird auch das Katzenhaus vorgebohrt und ebenfalls auf die Grundplatte montiert. Nun wird der Kratzbaum noch verschönert. Dazu werden zwei Teppich- oder Stoffstücke zugeschnitten, die lose in das Katzenhaus gelegt werden. Dadurch können sie bei Bedarf herausgenommen, gewaschen oder ausgetauscht werden. Die Liegefläche, das Dach des Katzenhauses und die Grundplatte werden ebenfalls mit Teppich oder Stoff bezogen. Diese werden allerdings mit doppelseitigem Klebeband fixiert.

Ein Kratzbaum in einer etwas anderes Optik ist hier zu sehen.