Einladungskarten selber machen

 

Seitdem die Kommunikation in erster Linie über Telefon, SMS oder E-Mail läuft, sind Einladungskarten seltener geworden. Meist muss es sich schon um einen ganz besonderen Anlass wie beispielsweise eine Hochzeit, eine Taufe, ein wichtiges Jubiläum oder einen runden Geburtstags handeln, wenn noch richtige Einladungskarten verschickt werden. Solche Einladungskarten informieren die geladenen Gäste dann aber nicht nur darüber, wann und wo die Feier stattfindet, sondern werden vielfach als schönes Andenken an das Ereignis aufbewahrt. Umso größer ist die Überraschung daher, wenn der Gastgeber auch zu einem vermeintlich weniger großen oder feierlichen Ereignis mittels schönen und originellen Einladungskarten einlädt, beispielsweise zu einer Einweihungsparty, zu einem gemütlichen Kaffeetrinken oder zu einem ausgiebigen Sonntagsfrühstück.

Dadurch zeigt er seinen Gästen nämlich, dass er sich tatsächlich auf sie freut und sich schon im Vorfeld Gedanken gemacht hat. Dabei kommen vor allem selbstgebastelte Einladungskarten gut an, denn schließlich sind diese etwas ganz Besonderes, das nicht einfach so in irgendeinem Schreibwarengeschäft gekauft werden kann. Wer seine Einladungskarten selber machen möchte, braucht dafür neben nur wenigen Materialien in erster Linie eine gute Idee. Ist diese vorhanden, können auch wenig erfahrene Bastler im Handumdrehen schöne Einladungskarten basteln. Eine Idee für Einladungskarten zum Selbermachen, die schnell und einfach umgesetzt werden kann, aber im Ergebnis zu sehr dekorativen Einladungskarten führt, wird im Folgenden vorgestellt.

 

Einladungskarten selber machen – die benötigten Materialien

Diese Einladungskarten werden nicht als gewöhnliche Klappkarten angefertigt, sondern haben die Form eines Motivs, das zu dem Anlass passt. Je nachdem, um welchen Anlass es sich dabei handelt, bieten sich als Motive für Erwachsene beispielsweise ein Sektglas, ein Bierkrug, eine Weinflasche, ein Suppentopf, eine Kaffeetasse oder ein Teller mit Essen an. Für einen Geburtstag könnte als Motiv aber auch die Jahreszahl gewählt werden, für eine Weihnachtsfeier ein Tannenbaum oder eine Kerze und für eine Einweihungsparty würde sich ein Haus anbieten. Für ein Kinderfest eignen sich Motive wie ein Eisbecher, ein Teddybär, ein Auto oder eine Prinzessinnenkrone.

Für die Einladungskarten wird also zunächst ein passendes Motiv benötigt. Vor allem Speisen und Getränke lassen sich dabei in Werbeprospekten und Kochbüchern finden, Gläser, Tassen und andere Haushaltsgegenstände wiederum in Katalogen von Möbelhäusern. Daneben kann aber auch im Internet nach einem passenden Bild gesucht werden. Wer gut zeichnen kann, kann das Motiv aber selbstverständlich auch selbst gestalten. Das Motiv wird dann in einer geeigneten Größe und in der benötigten Anzahl kopiert oder ausgedruckt. Als weitere Materialien für die Einladungskarten werden Bastelkarton, Klebstoff und eine Schere benötigt.

 

Einladungskarten selber machen – so wird‘s gemacht

Das Basteln der Einladungskarten ist in drei Arbeitsschritten erledigt:

1.) Zuerst wird der Bastelkarton als Basis der Karten in der benötigten Größe zugeschnitten und einmal in der Mitte gefaltet.

2.) Nun wird das Motiv der Einladungskarte auf die zusammengeklappte Karte aus Bastelkarton geklebt. Dabei muss das Motiv aber so positioniert werden, dass es bündig mit der Knickkante der Karte abschließt. Ob die Einladungskarte später nach oben oder zur Seite aufgeklappt wird, spielt dabei keine Rolle.

 

Einladungskarten selber machen

3.) Nun wird die Karte zurechtgeschnitten, indem die Konturen des Motivs mit der Schere nachgeschnitten werden. Innen in die Karte werden dann die Daten zur Feier geschrieben und damit ist die Einladungskarte auch schon fertig. Wer möchte, kann die Einladungskarte aber natürlich noch weiter verzieren. Handelt es sich bei dem Motiv beispielsweise um eine Kaffeetasse, können ein paar Kaffeebohnen aufgeklebt werden, bei einer Teetasse kann ein Teebeutel als pfiffige Dekoration dienen und bei einem Cocktail würde sich ein Papierschirmchen eignen.

Und hier noch eine andere Idee für eine Einladungskarte zum Selbermachen.